• 05743/9285192
  • Lebenspraxis_Spirit2L@live.de

Was ist Schamanismus?

Was ist Schamanismus?

Die Frage einer Suchenende nach Lakotaschwitzhütetten, brachte mich dazu meine knappe Definition zu überdenken.

Schamanismus ist die Verbindung zwischen geistiger und menschlicher Welt. Die Aufgabe eines Schamanen ist die Herstellen von Gleichgewicht zwischen den Welten.

Ich habe festgestellt das es einfacher ist, zu definieren was Schamanismus nicht ist.

Es ist nicht zwangsläufig Schamanismus, einen Abend am Lagerfeuer im Tippi zu verbringen, zu trommel und in der Gesprächsrunde nach jedem Satz „AHO“ zu rufen.

Warum sollten wir es tun? wir sind keine Indianer, keine Lakota oder sonst was …. Wenn schon Zelt dann vielleicht eher eines in Anlehnung an eine Jurte oder noch besser ein Langhaus aus Holz, wenn wir denn schon Bezug auf unsere Ahnen nehmen wollen.

Wir machen kein Reenactment, wenn wir schamanisch arbeiten. Schamanismus funktioniert in der Gegenwart.

Es ist auch kein Schamanismus, sich sein Krafttier channeln zu lassen und in einem Buch nach seinen Fähigkeiten zu suchen.

Entweder du hast ein Krafttier, dann wirst du es selbst erfahren. Oder du hast noch keinen Zugang dazu, dann ist es auch egal. Warum willst du ?etwas wissen, was für dich nicht reell ist.

Was bleibt denn noch von dem ganzen Schamanismus Gedöns? Eine tiefe Verbundenheit mit der Natur. Schamanismus ist Medizin der Erde. Es soll uns erleichtern zu wurzeln und kraftvoll zu wachsen. zu leben im hier und jetzt zu wurzeln und kraftvoll zu wachsen.

IF.I

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung