• 05743/9285192
  • Lebenspraxis_Spirit2L@live.de

Category ArchiveWald und Wiese

Samhain- Ahnenfest

Das war ein wundervoller Abend gestern …

der Abschluß des Alten und der Beginn des Neuen. Samhain ist für uns das Fest vom Sterben und vom neu geboren werden.

Die Ahnen sind voran gegangen, in ein neues Dasein. Und trotzdem leben sie in uns mit uns weiter. Wir hatten Samhain zwar schon im privaten Kreis zum Dunkelmond gefeiert – denn bei den Kelten begann alles in der Dunkelheit. Der Tag beginnt mit dem Abend, das Kind wächst im Dunkel der Gebärmutter, der Samen keimt im Dunkel der Erde.

Am kalendarischen Datum haben wir aber nochmal zum Feiern eingeladen und wir waren sehr überrascht das über 20 Gäste dabei waren. Es war eine wunderschöne Energie im Kreis und wir haben uns sehr darüber gefreut, das immer Menschen, sich bewusst mit ihren Wurzeln und ihren Ahnen beschäftigen.

Nach einem kurzen Ankommen, Beschriften der Kerzen mit Namen und Segen/Bitten sind wir hinaus in den mit Kerzen und Fackeln erleuchteten Kreis gegangen und haben das Ahnentor geöffnet um in Kontakt mit unseren Ahnen zu treten.

So wie die Halloween Laternen den Ahnen den Weg weisen sollen, so brannten vielen Grablichter auf dem Altar vor dem Richtungstor und erzeugten eine mystische Stimmung. Für jeden einzelnen stand eine Kerze und lud die Ahnen ein. Im Klang der Trommeln haben wir uns mit ihnen verbunden und mit Gaben unseren Dank gezollt und sie um Unterstützung oder Lösung gebeten.

Danach gings zum Feiern hinein an die große Tafel … während noch einige besinnliche Momente im Kreis verbrachten.

Winter kommt

und die Gänse und Kraniche ziehen

Heute morgen wurde ich durch das Rufen der Zugvögel geweckt. Sie fliegen tatsächlich auch mitten in der Nacht und sind schon in der Dämmerung unterwegs um Rast und Futter zu suchen.

Also hab ich mich – noch vor den ersten Joggern – auf den Weg zum Auesee und See am Kleihügel gemacht und mich mal umgeschaut wer schon alles hier ist. Grau und Kanadagänse und natürlich unsere Einwanderer die Kormorane, die aber das ganze Jahr hier sind, wie auch die weißen Reiher

Monduntergang

heute morgen war ich mal ganz früh auf den Beinen. Nach dem Kaffee, vor der Dusche … raus in diesen wundervolle noch schlafende Natur. Monduntergang – Sonnenaufgang. Und die Vögel werden gerade erst wach…..

Und in der Dämmerung sind selten Jogger unterwegs….

Leider ist meine Kamera für die Lichtverhältnisse nicht geeignet, und ich muss nächstes mal unbedingt ein Stativ mitnehmen um den Schlafbaum der Reiher und Kormorane auch mal scharf hin zu bekommen…. (oder auf eine neue Kamera sparen)

Neues im Kreis

und schon wieder entsteht etwas neues im Kreis

Unser Druide ist unermüdlich. Und Max unersetzlich.

Die Mitte ziert jetzt das Symbol der Schöpfung. Viscia Pisces. Nun können wir unsern Schülern ganz einfach, den Unterschied zwischen Dualität und Polarität erklären 😉

Die Weberin

es beginnt die Zeit der Weberin. Auch wenn wir sie im ganzen Jahr um uns wissen, wird sie gerade jetzt wenn es anfängt kälter und dunkler wird, bewusst.

Die Spinnen die uns nun ins warme Haus folgen und die draußen noch die schönsten Kunstwerke zaubern.

Kostbare Schmuckstücke für Mutter Natur

wir finden die Weberin in allen Mythologien. Viele alte Göttinnen werden mit dem Spinnrad in Verbindung gebacht.

Die drei Nornen, spinnen und weben und schneiden unser aller Lebensfaden.

Oder die Maya – die Mutter der Schöpfung – aus Indien, die Schleier der Illusion in das Netz des Lebens webt.

Oktober

das Jahresrad dreht sich.

Nun sind wir schon im Winterhalbjahr. Ich mag es ….

diese wundervollen Farben, beim Sonnenaufgang und Sonnenuntergang.

Gerade jetzt, wenn ich morgens um 7 Uhr meditieren, geht die Sonne auf. Ich beginnen im Dunkeln und öffne die Augen im Licht.

Druidische Ausbildung

Druide in der heutigen Zeit. Ja, klar, warum nicht? Wissen und Tugend hat noch niemanden geschadet. Und schadet auch in der heutigen Zeit nicht.

Wer Interesse an der druidischen Ausbildung hat, kann sich gerne an einen von uns wenden. Der nächste Lehrgang beginnt im März nächsten Jahres. Nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, ist nicht teuer, (Geld-oder Arbeitsleistung) aber voll alten und neuem Wissen und inhaltlich sehr anspruchsvoll.

Und wie funktioniert das?

  • Anfragen per mail
  • Infomaterial abwarten
  • Ausfüllen der ersten Fragen
  • Prüfung der Antworten
    > Einladung zur Hohe Suche
  • Beginn der Schulung
  • Selbstverpflichtungs Ritual (bitte einen kleine Gegenstand mitbringen der dich verkörpert)

Die Hohe Suche ist eine Form der Visionsuche, in der du eine Nacht im Ritualkreis verbringst, um Klarheit für dich und deinen Weg zu erlangen.

Wenn sich dir dein Weg zeigt, folgt danach auf dem ersten Schulungstreffen  ein Ritual der  Selbstverpflichtung und du beginnst die erste Stufe.

Jeweils einmal im Monat, am 2. Samstag, vier Stunden Schulung von Mund zu Ohr und ein wenig Eigenleistung.

magische Hainzeit

Gestern war unsere erste gemeinsame Hainzeit des Druidenkreises. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer.

Obwohl die Ausbildung schon seid Jahren läuft, wird sie nun endlich ganz offiziell. Es gibt ab jetzt eine ZDO – eine Zentrale Druiden Ordnung – die allen Interessierten und Teilnehmern eine grundlegende Information über den Sinn und Zweck und den Ablauf der Ausbildung gibt.

Neu ist auch die Hainzeit, ein gemeinsamer Tag aller Schulungsgruppen. Zum Kennenlernen, austauschen und planen von neuen Projekten.

Dieses Mal wurde ein Projekt welches die Schamanenschüler des letzten Jahrganges begonnen hat umgesetzt.

Das Thema was Geomantie und das Energetisieren von Orten mit Steinsetzungen und Symbolarbeit. Dabei entstand eine besondere Energie im Kreis, die wir festigen wollten.

Was genau es ist und wie es sich anfühlt erfahrt ihr bei einem Besuch in unserem Druidenkreis.

Fleißige Hände bei der Arbeit
Der Druide ist zufrieden

Kräuterwanderung

gestern Abend sind wir zum Hexenkreis um den KleihügelSee gewandert um die dortige Flora kennen zu lernen. Ein spannender Spaziergang..

Der Kleihügelsee. Ein künstlich gestauter Badesee im Naherholungsgebiet
Leimkraut
Mädesüß
Lichtnelke
Flockblume
Distel
Wilde Möhre
Sumpf Vergissmeinicht
Schwanenblume

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung