• 05743/9285192 (Achtung oft Störung)
  • Lebenspraxis_Spirit2L@live.de

Category ArchiveWald und Wiese

Mittsommer

Unsere große Mittsommer Feier musste wegen Corona leider ausfallen, aber auch alleine kann man gut feiern… auch wenn wir es oft nicht machen. Warum eigentlich nicht? Alle Energien stehen uns zur Verfügung.

Gerade Mittsommer ist eine wunderschöne Möglichkeit das Leben zu feiern und zu genießen. Die Sonne, der Sommerkönig ist auf einem Höhepunkt angekommen. Wir haben Sommer-Sonnen-Wende, die kürzeste Nacht des Jahres. Aber jetzt wird seine Regentschaft von der Dunkelheit bedroht.

Wir haben unser Nachtlager draußen im Druidenkreis aufgeschlagen. (In unserem Alter darf es auch ein wenig mehr sein, als nur der Schlafsack, wir haben tatsächlich ein Bett im Garten ;). )Wir haben Blumen- und Eichenkränze gebunden, den Sonnenuntergang gesegnet und den Sonnenaufgang begrüßt. Durch die dunkle Zeit der Nacht hat uns ein großes Feuer begleitet.

Die Druiden – Infotag

Ich hole es nochmal nach oben ….

aufgrund des regen Interesses gibt es vor Start der Schulung (es sind noch 2 Plätze für Frauen und 3 für Männer frei) noch einen weiteren Infotag:

Über Druiden gibt es viele Ansichten und wenig Informationen.  Ist es nur ein keltischer Schamane, Mystiker, Magier, Heiler, Wissende….  ein Nebel umgibt ihre Art.

An diesem Sonntag wollen wir ein wenig, über unsere Sicht der Dinge erzählen und euch unsere Schulungsreihe vorstellen.

 In der heutigen Zeit ist das Wissen auf eine große Zahl von Menschen und Orten verteilt und verwässert. Schau dir nur die vielen Bücher an, die inzwischen zum Thema Druiden geschrieben wurden. Wir versuchen das Wissen zusammen zu tragen, es zu prüfen, für wahr zu befinden und es – in der heutigen Zeit – sinnvoll zu nutzen. Dazu gehören Geschichte, Mythologie, Biologie, Energetik, Magie und vieles mehr … es ist ein Weg der Erkenntnis und des Erwachen.

  • Bist du auch von ihnen fasziniert?
  • Möchtest du mehr über Druiden erfahren?
  • Und vielleicht selbst diesen Weg beschreiten?

Der Druide war und wird sein, was er ist

Wir werden

gemeinsam den DruidenKreis begehen

Kurze Vorträge von den Schülern zu verschiedenen Themen hören:

Druiden früher und heute

Lebenseinstellung(en) des Druiden

Vorstellung der Ausbildungs-Inhalte

und danach gibt es Zeit für offene Fragen  

 Termin: Sonntag den 23. Februar von 13 Uhr bis 17 Uhr  

Kostenfrei

Veranstaltungsort: Zauberhaus im Auenland

                                Zur Aue 10

                                32339 Espelkamp-Fabbenstedt

                                Lebenspraxis_Spirit2L@live.de

 Wir freuen uns über euer Interesse  

Wolfgang

und die Gefährten aus dem  Birkenhain (Adepten)–  Buchenhain (Barden) – Erlenhain (Vaten)-  Eichenhain (Druid)

Schamanenschule und Druidenausbildung

Im neuen Jahr starten wir auch wieder mit neuen Gruppen.

Die Druidenausbildung startet im März.

Die Schamanenschule im April.

Für beide werden noch Anmeldungen entgegen genommen, da noch ein paar Plätze frei sind.

Wir arbeiten jeweils in Kleingruppen von maximal 8 Teilnehmern. Wobei eine Mindestzahl von 6 für die Gruppendynamik am besten ist.

Ihr habt also noch die Chance uns bei einem persönlichen Termin kennen zu lernen und Informationen zu bekommen, falls ihr die Einführungs Termine verpasst habt.

Traut euch ruhig, eurem Herzen zu folgen, wenn ihr die Sehnsucht verspürt etwas für euch zu tun, was euch mit dem Wissen der Ahnen und der Natur verbindet.

Schreibt uns einfach eine mail …

Samhain- Ahnenfest

Das war ein wundervoller Abend gestern …

der Abschluß des Alten und der Beginn des Neuen. Samhain ist für uns das Fest vom Sterben und vom neu geboren werden.

Die Ahnen sind voran gegangen, in ein neues Dasein. Und trotzdem leben sie in uns mit uns weiter. Wir hatten Samhain zwar schon im privaten Kreis zum Dunkelmond gefeiert – denn bei den Kelten begann alles in der Dunkelheit. Der Tag beginnt mit dem Abend, das Kind wächst im Dunkel der Gebärmutter, der Samen keimt im Dunkel der Erde.

Am kalendarischen Datum haben wir aber nochmal zum Feiern eingeladen und wir waren sehr überrascht das über 20 Gäste dabei waren. Es war eine wunderschöne Energie im Kreis und wir haben uns sehr darüber gefreut, das immer Menschen, sich bewusst mit ihren Wurzeln und ihren Ahnen beschäftigen.

Nach einem kurzen Ankommen, Beschriften der Kerzen mit Namen und Segen/Bitten sind wir hinaus in den mit Kerzen und Fackeln erleuchteten Kreis gegangen und haben das Ahnentor geöffnet um in Kontakt mit unseren Ahnen zu treten.

So wie die Halloween Laternen den Ahnen den Weg weisen sollen, so brannten vielen Grablichter auf dem Altar vor dem Richtungstor und erzeugten eine mystische Stimmung. Für jeden einzelnen stand eine Kerze und lud die Ahnen ein. Im Klang der Trommeln haben wir uns mit ihnen verbunden und mit Gaben unseren Dank gezollt und sie um Unterstützung oder Lösung gebeten.

Danach gings zum Feiern hinein an die große Tafel … während noch einige besinnliche Momente im Kreis verbrachten.

Winter kommt

und die Gänse und Kraniche ziehen

Heute morgen wurde ich durch das Rufen der Zugvögel geweckt. Sie fliegen tatsächlich auch mitten in der Nacht und sind schon in der Dämmerung unterwegs um Rast und Futter zu suchen.

Also hab ich mich – noch vor den ersten Joggern – auf den Weg zum Auesee und See am Kleihügel gemacht und mich mal umgeschaut wer schon alles hier ist. Grau und Kanadagänse und natürlich unsere Einwanderer die Kormorane, die aber das ganze Jahr hier sind, wie auch die weißen Reiher

Monduntergang

heute morgen war ich mal ganz früh auf den Beinen. Nach dem Kaffee, vor der Dusche … raus in diesen wundervolle noch schlafende Natur. Monduntergang – Sonnenaufgang. Und die Vögel werden gerade erst wach…..

Und in der Dämmerung sind selten Jogger unterwegs….

Leider ist meine Kamera für die Lichtverhältnisse nicht geeignet, und ich muss nächstes mal unbedingt ein Stativ mitnehmen um den Schlafbaum der Reiher und Kormorane auch mal scharf hin zu bekommen…. (oder auf eine neue Kamera sparen)

Neues im Kreis

und schon wieder entsteht etwas neues im Kreis

Unser Druide ist unermüdlich. Und Max unersetzlich.

Die Mitte ziert jetzt das Symbol der Schöpfung. Viscia Pisces. Nun können wir unsern Schülern ganz einfach, den Unterschied zwischen Dualität und Polarität erklären 😉

Die Weberin

es beginnt die Zeit der Weberin. Auch wenn wir sie im ganzen Jahr um uns wissen, wird sie gerade jetzt wenn es anfängt kälter und dunkler wird, bewusst.

Die Spinnen die uns nun ins warme Haus folgen und die draußen noch die schönsten Kunstwerke zaubern.

Kostbare Schmuckstücke für Mutter Natur

wir finden die Weberin in allen Mythologien. Viele alte Göttinnen werden mit dem Spinnrad in Verbindung gebacht.

Die drei Nornen, spinnen und weben und schneiden unser aller Lebensfaden.

Oder die Maya – die Mutter der Schöpfung – aus Indien, die Schleier der Illusion in das Netz des Lebens webt.

Oktober

das Jahresrad dreht sich.

Nun sind wir schon im Winterhalbjahr. Ich mag es ….

diese wundervollen Farben, beim Sonnenaufgang und Sonnenuntergang.

Gerade jetzt, wenn ich morgens um 7 Uhr meditieren, geht die Sonne auf. Ich beginnen im Dunkeln und öffne die Augen im Licht.

Druidische Ausbildung

Druide in der heutigen Zeit. Ja, klar, warum nicht? Wissen und Tugend hat noch niemanden geschadet. Und schadet auch in der heutigen Zeit nicht.

Wer Interesse an der druidischen Ausbildung hat, kann sich gerne an einen von uns wenden. Der nächste Lehrgang beginnt im März nächsten Jahres. Nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, ist nicht teuer, (Geld-oder Arbeitsleistung) aber voll alten und neuem Wissen und inhaltlich sehr anspruchsvoll.

Und wie funktioniert das?

  • Anfragen per mail
  • Infomaterial abwarten
  • Ausfüllen der ersten Fragen
  • Prüfung der Antworten
    > Einladung zur Hohe Suche
  • Beginn der Schulung
  • Selbstverpflichtungs Ritual (bitte einen kleine Gegenstand mitbringen der dich verkörpert)

Die Hohe Suche ist eine Form der Visionsuche, in der du eine Nacht im Ritualkreis verbringst, um Klarheit für dich und deinen Weg zu erlangen.

Wenn sich dir dein Weg zeigt, folgt danach auf dem ersten Schulungstreffen  ein Ritual der  Selbstverpflichtung und du beginnst die erste Stufe.

Jeweils einmal im Monat, am 2. Samstag, vier Stunden Schulung von Mund zu Ohr und ein wenig Eigenleistung.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung